Schließen

Erster Hitachi Super Express Train auf der Schiene

20.11.2014 | Text: Lucie Maluck | Bilder: Hitachi

Super Express Train, IEP, Baureihe 1600

Ein großer Moment in Japan: Hitachi hat den ersten der drei Vorserienzüge des Hitachi Super Express Trains auf die Schiene gebracht. Am 13. November 2014 fuhr dieser aus der Hitachi-Fabrik in Kasado (Japan) auf die Schiene. Damit ist der erste große Meilenstein seit der Auftragsvergabe im Juli 2012 vollbracht. Damals hat das britische Verkehrsministerium beim britischen Konsortium Agility Trains 92 Züge mit rund 600 Wagen für das Intercity Express Programm (IEP) bestellt. Im Jahr 2013 folgte ein weiterer Auftrag, so dass das Konsortium jetzt insgesamt 122 Züge mit 866 Wagen bestellt hat. Diese sollen auf den beiden Hauptbahnstrecken Great Western Main Line und East Coast Main Line fahren. Das von Hitachi Rail Europe angeführte Konsortium Agility Trains entwickelt und baut den Hitachi Super Express Train. Es übernimmt zudem für 27,5 Jahre die Wartung. MTU liefert für diese Züge mindestens 252 jeweils 700 Kilowatt starke PowerPacks®. Kern der Antriebsanlagen ist ein MTU-Motor des Typs 12V 1600 R80L.

Zur Fahrzeugfamilie des Super Express Trains gehören neben rein elektrischen Zügen auch sogenannte bimodale Züge, die unter Oberleitung rein elektrisch und auf nicht elektrifizierten Strecken mit dieselelektrischem Antrieb fahren. Der erste Zug, der nun auf der Schiene ist, ist so ein bimodaler Zug. Zusammen mit zwei weiteren Vorserienmodellen wird er nun zunächst in Japan getestet: Die Entwickler testen den Zug bisher statisch und bei geringen Geschwindigkeiten. Sind die Tests erfolgreich, sollen die ersten Züge in den Süden Englands nach Southampton verschifft werden. Dort sollder erste Zug im März 2015 ankommen und nahe Nottingham weiter getestet werden. Die Serienmodelle des Super Express Trains will Hitachi in der neu gebauten Fabrik in Newton Aycliffe im Nordwesten Englands bauen, welche voraussichtlich im Jahr 2016 eröffnet wird.

?
Kern des dieselelektrischen PowerPacks sind MTU-Motoren des Typs 12V 1600 R80L mit einer Leistung von 700 kW.

 

Der Inhalt der Beiträge entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner

Yvonne Ibele

Tel. +49 7541 90-8363

Email: Yvonne.Ibele@mtu-online.com