Schließen

Dauerstrom von MTU für Turkcell

03.12.2015 | Text: Anika Emmerich | Bilder: Robert Hack

Power Generation, MTU Onsite Energy, Turkcell, Turkey, GSM operator

Im November gingen vier 20V 4000 Gensets und ein Aggregat vom Typ 18V 2000 an unseren Neukunden Turkcell. Die Gensets der Baureihe 4000 haben eine Leistung von 2.500 kVA. Vorgesehen sind diese Aggregate für die Dauerstromversorgung eines Datenzentrums in der Firmenzentrale von Turkcell in Gebze. Dort stellen sie den Betrieb der Telefon-, TV- und Internetdienste für Turkcell-Kunden sicher. Die drei Gensets werden im Betrieb den Energiebedarf des gesamten Systems abdecken, wobei ein Aggregat als Reserve ausgelegt ist. Das Aggregat der Baureihe 2000 wird für die Energieversorgung der Büros eingesetzt. Der Energiebedarf an diesem Standort von Turkcell liegt bisher bei ca. 63.600 kVA pro Stunde.

Ausschlaggebend bei der Auftragsvergabe waren für Turkcell, dem größten GSM-Unternehmen des Landes, vor allem die fachliche Kompetenz zur Erarbeitung einer optimalen Lösung und die sofortige Verfügbarkeit der Gensets. "An die Dauerstromversorgung von Datenzentren werden die Anforderungen für unternehmenskritische Anwendungen angelegt" sagte Yücel Hanoglu, MTU Onsite Energy Country Manager. Solche Anwendungen unterliegen den Vorschriften von drei verschiedenen weltweit anerkannten Instituten. In der Telekommunikationsbranche der Türkei gelten diese Vorschriften für die Absicherung der Kommunikationsnetze. Eines der erwähnten Institute ist das Uptime Institute. Die Dieselgeneratoraggregate für Dauerstromversorgung von MTU Onsite Energy erfüllen die Anforderungen gemäß "Uptime Institute Tier 3 and 4" - eine Tatsache, die auch in den Datenblättern der Gensets dokumentiert ist. "Das Vertrauen unseres Kunden Turkcell in die Marke MTU Onsite Energy unterstützt unser Bestreben, unsere Marktpräsenz weiter auszubauen", fügt Hanoglu hinzu.

MTU ist einer von sehr wenigen Lieferanten, die solch hohe Anforderungen erfüllen können, daher haben sich die Projektierer für MTU Onsite Energy-Gensets entschieden. In der Türkei sind gegenwärtig viele Datenzentren in Planung, die vorwiegend von Kommunen, Sozialversicherungsanstalten, Ministerien und Universitäten genutzt und bis 2023 fertiggestellt werden sollen. „Für die kommenden fünf Jahre rechnen wir mit einem Potential von 200 MW, daher gilt dieser Sektor für uns als Wachstumsmarkt.", sagte Ali Güzel, stellvertretender Geschäftsführer der MTU Türkei.

Der Inhalt der Beiträge entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner

Cenk Atasaral

Tel. +90-212-867-2255

Email: CENK.ATASARAL@mtu-online.com