Schließen

Rolls-Royce-Tochter MTU liefert zehn Diesel-Notstromaggregate für Kernkraftwerke in Weißrussland

20.11.2014 | Text: Silke Rockenstein | Bilder: MTU-Archiv

Baureihe 956, Kernkraftwerk, Notstrom

Das Rolls-Royce-Tochterunternehmen MTU Friedrichshafen hat den Auftrag erhalten, zehn Diesel-Notstromaggregate für das weißrussische Kernkraftwerk Ostrovets 1&2 zu liefern. Der Kunde ist der russische Generalunternehmer Zvezda Energetika aus St. Petersburg, ein langjähriger Partner von MTU. Der Auftragswert liegt im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Mit einer elektrischen Leistung von je 6.300 Kilowatt sind dies die leistungsstärksten Aggregate von MTU. Sie basieren auf schnelllaufenden MTU-Dieselmotoren des Typs 20V 956 TB34, deren Leistung im Vergleich zur Vorgängergeneration um knapp fünf Prozent höher ist. MTU ist Teil von Rolls-Royce Power Systems innerhalb der Division Land & Sea von Rolls-Royce.

Das erste Kernkraftwerk in Weißrussland wird von der föderalen russischen Agentur für Atomenergie ROSATOM gebaut und ab 2018 kommerziell betrieben. Weißrussland möchte mit diesem Kraftwerk unabhängiger von Energie-Importen werden. Die Auslieferung der Aggregate für die zwei Druckwasserreaktoren vom Typ VVER 1200 ist für die Jahre 2016 und 2017 vorgesehen.

„Wir freuen uns über das Vertrauen der russischen Atomagentur ROSATOM in unsere Technologiekompetenz“, erklärt Dr. Michael Haidinger, Vertriebsvorstand von Rolls-Royce Power Systems. „Mit diesem Vertrag sehen wir unsere führende Rolle als ausländischer Lieferant für Diesel-Notstromaggregate an ROSATOM sowie unsere Marktführerschaft auf dem Gebiet der Notstromaggregate für VVER-Reaktoren gestärkt.“

In den letzten Jahren hat MTU zahlreiche Nuklear-Projekte erfolgreich abgeschlossen, so die Lieferung von Notstromaggregaten für die Kernkraftwerke mit VVER-Reaktoren Tianwan 1&2 und 3&4 in China, Novovoronezh II 1&2 in Russland und Mochovce 3&4 in der Slowakei.

Der Inhalt der Beiträge entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner

Mirko Gutemann

Tel. +49 7541 90-4741

Email: mirko.gutemann@rrpowersystems.com