Schließen

Strom und Wärme für Freizeitbad

09.05.2016 | Text: Silke Rockenstein | Bilder: Stadtwerke Winsen

Tags/Keywords

Die Stadtwerke Winsen (Luhe) in Norddeutschland versorgen ihr Freizeitbad „Die Insel“ sowie weitere öffentliche Gebäude seit März 2016 über ein neues Blockheizkraftwerk von MTU Onsite Energy mit Strom und Wärme. Die erdgasangetriebene Anlage besteht aus zwei Aggregaten basierend auf 12-Zylinder Motoren der MTU-Baureihe 400 mit je 420 Kilowatt.

Hallenbäder, wie das Freizeitbad der Stadtwerke, sind wegen ihres hohen Energiebedarfs besonders für den Betrieb von Blockheizkraftwerken geeignet. Einerseits besteht ein sehr hoher Energiebedarf, um sowohl das Beckenwasser als auch die Duschanlagen zu erwärmen, beziehungsweise mit Warmwasser zu versorgen. Andererseits kann die Wärme gerade im Winter oder in kälteren Phasen für die Beheizung der Räumlichkeiten genutzt werden. Darüber hinaus benötigen die Belüftungsanlagen und die Beleuchtung konstant ein hohes Maß an Strom.

„Das Blockheizkraftwerk wurde so geplant und dimensioniert, dass es zusätzlich vier Schulkomplexe sowie eine große Sporthalle in der Stadt mit Strom und Wärme versorgen kann. Diese große Grundlast ist für den wirtschaftlichen Betrieb eines BHKW notwendig und macht seinen Einsatz in Winsen so sinnvoll“, sagt Mathias Eik, Geschäftsführer der Stadtwerke Winsen GmbH. Mit einem Blockheizkraftwerk werden bis zu 90 Prozent des eingesetzten Brennstoffs in Strom (etwa 40 %) und Heizenergie (etwa 50 %) umgewandelt. Dieser extrem hohe Wirkungsgrad und die Tatsache, dass der CO2-Ausstoß durch die Kraft-Wärme-Kopplung um rund ein Drittel niedriger ausfällt als bei getrennter Wärme- und Stromgewinnung, macht diese Art der Energieversorgung besonders wirtschaftlich und umweltfreundlich.

Der Inhalt der Beiträge entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner

Peter Grüner

Tel. +49 6134 564860

Email: Peter.gruener@mtu-online.com