Schließen

Prozesse der MTU-Elektronikentwicklung nach CMMI-Level 2 bestätigt

13.01.2015 | Text: Marcel Rothmund | Bilder: Elektronikentwicklung

Elektronikentwicklung, CMMI

Die MTU Friedrichshafen wurde von dem deutschen Beratungsunternehmen Kugler Maag CIE für verbesserte Abläufe in der Elektronikentwicklung nach CMMI ausgezeichnet. CMMI (Capability Maturity Model Integration) ist ein international anerkanntes Reifegrad-Modell. Es setzt eine Messlatte, nach der bewertet wird, wie ausgereift Arbeitsprozesse sind und wie gut sie in der Praxis umgesetzt werden. Das Beratungsunternehmen bestätigte MTU den Reifegrad 2. „Die Erreichung des CMMI-Level 2 ist das Ergebnis jahrelanger Prozessarbeit und ein wesentlicher Meilenstein für die Elektronikentwicklung der MTU“, sagt Dr. Jens Kohler, Leiter der Elektronikentwicklung.

In der Elektronikentwicklung von MTU Friedrichshafen entwickeln die Mitarbeiter elektronische Steuergeräte für das Motormanagementsystem. Dazu gehört unter anderem die ADEC-Steuerung (Advanced Diesel Engine Control), die alle wichtigen Funktionen des Motors und der Abgasnachbehandlung steuert, regelt und überwacht. Beispielsweise berechnet sie Einspritzzeitpunkte- und dauern für den Kraftstoff, sodass Verbrauch und Emissionen der Motoren optimiert werden.

Der Inhalt der Beiträge entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner

Thorsten Daniel

Tel. +49 7541 90-6230

Email: Thorsten.Daniel@mtu-online.com