Schließen

Rolls-Royce stellt auf Powergen Europe Motoren und Stromaggregate vor

09.06.2015 | Text: Silke Rockenstein | Bilder: Silke Rockenstein, MTU Onsite Energy, Bergen Engines

MTU Onsite Energy, Bergen Engines

Rolls-Royce zeigt vom 9. bis 11. Juni 2015 auf der Energiefachmesse Powergen in Amsterdam am Stand 1C20 sein Portfolio für die Energieversorgung. Die Produkte der Marke MTU Onsite Energy und von Bergen Engines umfassen schnell- und mittelschnelllaufende Diesel- und Gasaggregate im Leistungsbereich von 24 bis 9.400 kWe. MTU Onsite Energy und Bergen Engines sind Teil von Rolls-Royce Power Systems innerhalb der Division Land & Sea von Rolls-Royce.

„Wir stellen auf der Powergen 2015 unser gesamtes Portfolio an schnell- und mittelschnelllaufenden Gas- und Dieselaggregaten vor, das wir an unseren verschiedenen Standorten in Europa aus einer Hand anbieten“, erklärt Andreas Görtz, Director Sales Power Generation Rolls-Royce Power Systems. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Anreizsysteme der europäischen Länder sei die Nachfrage nach Gasaggregaten je nach Land anders ausgeprägt – stagnierend in Deutschland, Spanien und Frankreich, wachsend in Großbritannien und Italien. „Wir sind fest davon überzeugt, dass gerade Gassysteme, wie Blockheizkraftwerke, aufgrund ihrer Eigenschaften in punkto Emissionen, Flexibilität, Schnellstartfähigkeit und Effizienz für die europäische Energiewende unverzichtbar werden“.   ?

MTU Onsite Energy präsentiert auf der Powergen Europe 2015 sein Produktprogramm an schnelllaufenden Gasmotorensystemen bis 2.530 kWe und Dieselaggregaten bis 3.250 kWe. Auf dem Messestand wird das Modell eines Gasaggregats auf Basis der MTU-Baureihe 4000 zu sehen sein. Die Systeme zur Strom- und Wärmeerzeugung leisten 1.010 bis 2.530 Kilowatt elektrisch und sind als 8-, 12-, 16- oder 20-Zylindervarianten verfügbar. Zu den Exponaten gehört auch ein Diesel-Genset-Modell, das auf der neuen Generation der MTU-Baureihe 2000 basiert. Das neue Genset ist leiser, effizienter und kompakter als die zuvor erhältlichen Aggregate. Es ist mit Common-Rail-Technologie ausgestattet und leistet bis zu 1.120 kWe. Gegenüber dem Vorgängerprodukt erweitert es damit den Leistungsbereich um etwa zwölf Prozent. Die dezentralen Energieanlagen von MTU Onsite Energy decken sowohl die kontinuierliche Stromversorgung als auch den Not- und Spitzenstrom ab. Sie sind von funktionskritischer Bedeutung in Spezialanwendungen wie Flughäfen, Krankenhäusern und Rechenzentren oder können als Kraftwerk zur Grund- und Spitzenlastversorgung eingesetzt werden.  

?
MTU Onsite Energy hat 2014 den weiterentwickelten Erdgasmotor der Baureihe 4000 eingeführt. 

Die mittelschnelllaufenden Stromerzeugungslösungen von Rolls-Royce werden von Bergen Engines geliefert. Auf der Powergen Europe 2015 präsentiert Bergen Engines ein Aggregat basierend auf dem 20-Zylinder-Gasmotor des Typs B35:40 als Modell. Die Stromerzeugungssysteme, die auf diesen Aggregaten basieren, sind beispielsweise in Gewächshäusern und Kraftwerken in den Niederlanden, Großbritannien und Tschechien im Einsatz. Die Diesel- und Gasaggregate von Bergen Engines decken einen Leistungsbereich von 3.700 bis 9.400 kWe ab, vollständige Stromerzeugungssysteme verfügen über eine Gesamtleistung von über 200 MWe. Die Motoren sind aufgrund ihrer bewährten Technologie, hohen Verfügbarkeit und geringen Betriebskosten bei Betreibern weltweit im Einsatz. Die Generatoranlagen zeichnen sich durch eine robuste Bauweise und einen überdurchschnittlich hohen elektrischen Wirkungsgrad bis zu 48,5 Prozent aus. Die Anwendungsgebiete sind unter anderem Grundlastversorgung für Energieerzeuger, Netzausgleich und Versorgung bei Spitzenlast, Kraft-Wärme- und Kraft-Wärme-Kälte-Anlagen, Notstrom und mechanische Antriebe für die Öl- und Gasindustrie.

?
Das Bergen Engines Aggregat basiert auf dem mittelschnelllaufenden 20-Zylinder-Gasmotor des Typs B35:40 und leistet bis zu 9.400 kWe.

 

Der Inhalt der Beiträge entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner

Silke Rockenstein

Tel.  +49 7541 90 7740 

Email: Silke.Rockenstein@rrpowersystems.com