Schließen

Thermalbad in Gaggenau mit neuem BHKW

08.07.2014 | Text: Silke Rockenstein | Bilder: Stadtwerke Gaggenau

Blockheizkraftwerk, Gaggenau, Deutschland, Erdgas Module GC 240 N5

Seit Mitte April versorgt ein neues Blockheizkraftwerk (BHKW) von MTU Onsite Energy das Thermalbad Rotherma der Stadtwerke im süddeutschen Gaggenau mit Strom und Wärme. Zwei erdgasbetriebene Module des Typs GC 240 N5 ersetzen eine MTU-Anlage, die 1991 eingebaut wurde und inzwischen über 100.000 Betriebsstunden geleistet hat. Sie haben eine elektrische Leistung von 2 x 240 Kilowatt und eine thermische Leistung von 2 x 371 Kilowatt. In Spitzenlastzeiten wird der Wärmebedarf zusätzlich über einen Heizkessel gedeckt. Zum Lieferumfang von MTU Onsite Energy gehörten außerdem die Modulsteuerungen, die Leittechnik, das Anschlusssystem sowie zwei Gasstraßen. Darüber hinaus wurde im Rahmen des Auftrags die Altanlage demontiert und die neuen BHKW-Module installiert.

Aufgrund der hocheffizienten Arbeitsweise der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erreicht das BHKW einen Gesamtwirkungsgrad von knapp 92 Prozent. Auf diese Weise können Treibhausgasemissionen drastisch gesenkt werden. In Deutschland soll die durch Kraft-Wärme-Kopplung erzeugte Energie bis 2020 einen Anteil von 25 Prozent an der gesamten Stromerzeugung erreichen. Einige wenige europäische Länder wie Dänemark, die Niederlande und Finnland produzieren schon jetzt 35 bis 50 Prozent ihres Stroms auf diese Weise. Beim KWK-Ausbau in Deutschland sind die kommunalen Energieversorger, wie die Stadtwerke Gaggenau, Vorreiter. MTU Onsite Energy zählt insgesamt etwa 100 Energieversorger zu seinen Kunden.

Der Inhalt der Beiträge entspricht dem Stand zum jeweiligen Erscheinungsdatum. Sie werden nicht aktualisiert. Weitergehende Entwicklungen sind deshalb nicht berücksichtigt.

Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner

Mirko Gutemann

Tel. +49 7541 90-4741

Email: mirko.gutemann@rrpowersystems.com